Evangelische Kirchengemeinde Torgau - 500 Jahre Reformation

Startseite | Aktuelles | Gemeinde | Musik | Geschichte | Offene Kirche | Kontakt

Gottesdienste in Torgau

2. Sonntag, 6. April 2014,

Saal im Gemeindezentrum Wintergrüne 2

JUDIKA

Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele. Mt 20,28

10 Uhr Gottesdienst und GD der Kinder

Gastpredigt: Superintendent Mathias Imbusch, Delitzsch

 

Sonntag, 13. April 2014,

Saal im Gemeindezentrum Wintergrüne 2

PALMARUM

Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Joh 3,14b.15

10 Uhr Familiengottesdienst

 

Gründonnerstag, 17. April 2014,

Saal im Gemeindezentrum Wintergrüne 2

EINSETZUNG DES HEILIGEN ABENDMAHLS

Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige Herr. Ps 111,4

19.30 Uhr Tisch-Abendmahlgottesdienst

 

Karfreitag, 18. April 2014,

Stadtkirche St. Marien

TAG DER KREUZIGUNG DES HERRN

Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Joh 3,16

15 Uhr Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu

 

Karsamstag, 19. April 2014,

Stadtkirche St. Marien

23 Uhr Feier zur Osternacht mit 2 Taufen und Hl. Abendmahl

 

Ostersonntag, 20. April 2014,

TAG DER AUFERSTEHUNG DES HERRN

Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. Offb 1,18

 

7.30 Uhr Andacht auf dem Friedhof

 

Stadtkirche St. Marien

10 Uhr Festgottesdienst mit Hl. Abendmahl und Gottesdienst der Kinder

 

Ostermontag, 21. April 2014,

Stadtkirche St. Marien

Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. Offb 1,18

10 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl

 

Sonntag, 27. April 2014,

Stadtkirche St. Marien

QUASIMODOGENITI

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. 1Petr 1,3

10 Uhr Festgottesdienst zum Elbe-Day und Gottesdienst der Kinder

Gastpredigt: Friedrich Schorlemmer, Wittenberg

 

Sonntag, 4. Mai 2014,

Stadtkirche St. Marien

MISERIKORDIAS DOMINI

Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. Joh 10,11.27.28

10 Uhr Gottesdienst und GD der Kinder

 

Sonntag, 11. Mai 2014,

Stadtkirche St. Marien

JUBILATE

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. 2Kor 5,17

10 Uhr Gottesdienst und GD der Kinder

 

Sonntag, 18. Mai 2014,

Stadtkirche St. Marien KANTATE

Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. Ps 98,1

10 Uhr Gottesdienst mit Bach-Kantate, Taufe und Gottesdienst der Kinder

 

Sonntag, 25. Mai 2014,

Stadtkirche St. Marien

ROGATE

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet. Ps. 66,20

10 Uhr Gottesdienst, Vorstellung der Konfirmanden, Hl. Abendmahl, GD der Kinder

 

Sonntag, 1. Juni 2014,

Stadtkirche St. Marien

EXAUDI

Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen. Joh. 12,32

10 Uhr Gottesdienst und GD der Kinder

 

Ab Karfreitag in der Stadtkirche

Wir hatten Glück – der Winter war mild! Die Temperaturen in der Stadtkirche liegen bereits im zweistelligen Bereich, so dass wir guten Gewissens planen können, ab Karfreitag wieder unsere Gottesdienste in der Stadtkirche zu feiern. Bitte richten Sie sich darauf ein. (bei Bedarf hilft eine kleine Decke!)

 

Gottesdienst zum Elbe-Day

Am 27. April 2014 wird sehr herzlich eingeladen zum Festgottesdienst zum diesjährigen Elbe-Day in die Stadtkirche St.Marien – wir freuen uns, dass Pfarrer i.R. Friedrich Schorlemmer aus Wittenberg die Festpredigt halten wird!

 

Ordinationsgottesdienst am 18. Mai 2014

Liebe Kirchengemeinde in Torgau,

meine Zeit als Vikar geht langsam ihrem Ende entgegen. Ich blicke mit großer Dankbarkeit und Freude auf die vergangenen zweieinhalb Jahre zurück. Viele meiner ehemaligen Vikarskolleginnen und -kollegen beginnen ihren Pfarrdienst bereits am 1. April in ihrer Entsendungsstelle. Ich hingegen werde noch bis voraussichtlich September in Torgau bleiben. Bis dahin sollte ich nach meiner Fuß-OP wieder auf die Beine gekommen sein.

Im Herbst übernehme dann auch ich meine erste Pfarrstelle, die in Wolfen sein wird. Zum Einführungsgottesdienst im Herbst werde ich Sie gern einladen.

Ein anderes Ereignis wirft seine Schatten jedoch schon voraus: Sie sind herzlich eingeladen zum Festgottesdienst am 18. Mai 2014 um 10 Uhr in den Magdeburger Dom. Dort werde ich zusammen mit 16 anderen Vikaren zum Pfarrer ordiniert.

Herzlich grüßt Sie Ihr Vikar Martin Kabitzsch