Spätrenaissance-Kanzel in St. Marien

Spätrenaissance-Kanzel in St. Marien

Mose sagt: Fürchtet euch nicht!

Mose sagt: Fürchtet euch nicht!

Grabstein von Katharina von Bora

Grabstein von Katharina von Bora

Hospizdienst

Ambulanter Ökumenischer Hospizdienst

Ansprechpartnerin:

Sabine Rohringer
Röhrweg 19, 04860 Torgau
Tel: 0176-32137613 
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Sprechzeiten: Di 9–12, 13–16 Uhr und nach Vereinbarung

Unsere Dienste

Hospiz ist da, wo Menschen sind. Auch bei dir vor Ort. (DHPV)

Hospizarbeit hat das Ziel, ein Leben bis zuletzt lebenswert und ein Sterben in Würde, möglichst in häuslicher Umgebung, mit zu gestalten.

Schwerkranke, Sterbende, An- und Zugehörige werden durch Besuche zu Hause, in Pflegeeinrichtungen und Kliniken begleitet.

Wir haben Zeit für Gespräche, hören zu, entlasten Angehörige und versuchen, Wünsche zu erfüllen.

Wir arbeiten nach den Grundsätzen der Palliative Care und verstehen uns als ergänzender Dienst.

Wir beraten und vermitteln gerne weitere unterstützende Angebote.

In Zeiten der Trauer sind wir auf Wunsch an Ihrer Seite.

Sie finden bei uns geschulte, ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen, welche der Schweigepflicht unterliegen. Die Ehrenamtlichen bilden sich regelmäßig weiter und werden von Fachkräften begleitet.

Link → Ambulanter Ökumenischer Hospizdienst

St. Josef Hospiz

Der Namensgeber: Josef – Patron der Sterbenden

Nach der Überlieferung stammte der Heilige Josef aus dem Geschlecht Davids und lebte als Zimmermann in Nazaret in Gäliläa (im heutigem Israel). Seit dem 17. Jahrhundert wurde der hl. Josef zum Schutzpatron der Sterbenden. Als Mann an der Seite Mariens war er der Ziehvater von Jesus. Am 19. März feiert die gesamte Katholische Kirche ihren Schutzpatron, den heiligen Josef.

Präambel

Jeder Mensch ist ein von Gott geliebtes Wesen. Gottes Liebe ist stärker als der Tod. Nach unserem christlichen Verständnis ist jeder Mensch ein einmaliges Geschöpf Gottes, dessen Würde zu achten ist.

Am Ende eines jeden Lebensweges steht das Sterben, welches ein Teil des Lebens ist. Eine lebensbejahende Begleitung mit der Erhaltung der höchstmöglichen Lebensqualität steht im Mittelpunkt des Handelns. Um die letzte Lebensphase weitestgehend selbstbestimmt zu gestalten und weiter mit Sinn zu erfüllen, sollen miteinander Antworten auf ganz persönliche Ängste und Nöte gefunden werden.

Im christlichen Selbstverständnis und als Bestandteil einer ganzheitlichen Begleitung gehört ein würdevoller Umgang mit dem Verstorbenen und seinen An-und Zugehörigen über den Tod hinaus zum Auftrag des Hospizes.

Link → St. Josef Hospiz

 

Veranstaltungen

23 Juni 2024;
09:00 -
Gottesdienst, Welsau
23 Juni 2024;
10:30 -
Stadtkirche, Gottesdienst
24 Juni 2024;
00:00
Kinderbibelwoche
24 Juni 2024;
00:00
Kinderbibelwoche
25 Juni 2024;
19:30 -
Wintergrüne, Katharinentisch

Tägliche Losung

Tageslosung vom
19.06.2024
Merke auf mich, mein Volk, hört mich, meine Leute! Denn Weisung wird von mir ausgehen, und mein Recht will ich gar bald zum Licht der Völker machen.
Simeon pries Gott und sprach: Meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor den Augen aller Völker bereitet hast, ein Licht zur Erleuchtung der Heiden und zur Verherrlichung deines Volkes Israel.
IM BLICK …

Die gotische Hallenkirche überrascht mit ihrer Größe und Weite des Raumes. Entgegen sächsischen Traditionen sind die Seitenschiffe nahezu von gleichen Maßen wie das Mittelschiff. In der großen Spannweite der Kappenflächen erkennen wir die Meisterleistung der Gewölbekunst, wenn auch dem Empfinden des ausgehenden 15. Jahrhunderts entsprechend Kreuz- und Sterngewölbe schlicht wirken.

Aktuelle Beiträge

Hier bewegt sich was…

Hier finden Sie aktuelle Berichte, Veranstaltungshinweise und Einladungen der Evangelischen Kirchengemeinde Torgau. Schauen Sie doch mal rein…